Weltcupfinale!

Nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis (P43), aber mit ihrem Kampfgeist kehrt Lisi vom Weltcupfinale in den USA nach Hause. Nach ein paar Erholungstagen in Kirchberg, stehen für Lisi noch weitere Rennen auf dem Programm.


WM in Kanada!

Auf der sehr schwierigen Strecke in Kanada hatte Lisi am Anfang des Rennens zu kämpfen, arbeitete sich dann aber stetig nach vorne und wurde am Ende gute 27.! Lisi zeigte sich mit ihrer Leistung sehr zufrieden. 

Für Lisi geht es diese Woche weiter nach Snowshoe (USA) zum Weltcupfinale (7.-8.09.)!


Gute Leistung in Basel!

Mit dem 11. Rang beim sehr gut besetzten Swiss Bike Cup in Basel (HC-Rennen) gelang Lisi ein sehr gutes Rennen. "Ich hatte auf der Großteils flachen Strecke ziemlich zu kämpfen, dennoch bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden!" Mit diesem guten Ergebnis und damit verbundenen Selbstvertrauen reist Lisi diese Woche nach Mont-Sainte-Anne (CAN) zu den Weltmeisterschaften.


Weltcup in Lenzerheide

Mit ihrer Leistung, nicht aber mit dem Ergebnis (P 41) trat Lisi die Heimreise aus Lenzerheide (CH) an. Aufgrund einer für sie schlechten Nachricht und der daraus folgenden fast schlaflosen Nacht trat Lisi das Rennen nicht 100% fit an, dennoch kapitulieren gibt's nicht! und so fuhr sie ein beherztes Rennen auf dem anspruchsvollen Kurs in der Schweiz.


Weltcup in Val di Sole (ITA)

 

 Sehr zufrieden kehrte Lisi vom letzten MTB Weltcup in Val die Sole nach Hause.

Auf einem anspruchsvollen Rundkurs wurde den Athletinnen alles abverlangt. Lisi kämpfte bis zum Schluss und wurde mit einem guten 33. Platz belohnt. Auf die Top 25 fehlt nicht mehr viel - diesen nächsten Schritt möchte sie beim anstehenden Weltcup in Lenzerheide (11. August) machen.


EM in Brünn!

Mit dem 18. Rang im Gepäck kehrt Lisi von den Europameisterschaften im tschechischen Brünn wieder nach Hause. Mit ihrer Leistung ist sie zufrieden und tastet sich immer mehr an die Spitze heran. 

Diese Woche geht es gleich nach Val di Sole (ITA) zum nächsten UCI Cross Country Weltcup.


4. Weltcupstation in Les Gets

Einen weiteren Schritt nach vorne, so sieht Lisi ihr Weltcupwochenende in Les Gets (FRA). Obwohl sie mit dem 37. Rang nicht ganz zufrieden ist, freut sie sich über das wiedererlangte gute Gefühl während des Rennens. Step by step nähert sie sich wieder den Top 30! Jetzt stehen einige Trainingstage zu Hause in Kirchberg auf dem Programm!


Gutes Wochenende in Vallnord (AND)

Mit Einsätzen beim Weltcup in Vallnord (Andorra) im Sprintrace und  CrossCountry Rennen konnte Lisi weiter an ihrer Rennhärte arbeiten. Step by Step kann sich Lisi wieder ans Limit herantasten und zeigte mit dem 32. bzw. 38. Rang bereits eine ansteigende Form. Kommendes WE folgt bereits die vierte Weltcup Station in Les Gets (FRA).


Sieg beim Hillclimb in Brixen!

Bereits zum dritten mal konnte Lisi den Hillclimb Brixen im Rahmen des Kitzalpbike Festivals für sich entscheiden. Bei extremer Hitze konnte sie sich mit fast 50 Sekunden Vorsprung durchsetzen. Diese Woche geht es für Lisi zum Swiss-Cup nach Andermatt und dann gleich weiter zu zwei Weltcupeinsätzen nach Andorra und Les Gets (FRA).


4. bei der ÖM!

Nicht ganz zufrieden war Lisi mit dem Ergebnis bei den Österreichischen Meisterschaften in Windhaag. Mit ihrer Leistung aber sehr wohl - "nach meiner Zwangspause fühlt es sich langsam wieder wie Rennfahren an!"


Gelungener Wiedereinstieg!

Nach einer siebenwöchigen Trainings- und Rennpause (Herzmuskelentzündung) startete Lisi beim Vulcan-Race  (C1) in Gedern (GER). Auf dem sehr abwechslungsreichen Cross Country Kurs fühlte sich Lisi gleich wieder richtig wohl - "jetzt weiß ich, dass ich mich über die gesamte Renndistanz belasten kann"  und war mit ihrer Leistung sehr zufrieden.