Wettkampfsaison beendet!

Mit einem 6. und 11. Platz beim Alpencup-Finale in Chaux-Neuve (FRA) beendete Max seine Wettkampfsaison. Diese Woche stand noch eine Sprungeinheit in Garmisch auf dem Programm. Bevor die verdiente Pause ansteht, werden noch letzte Krafteinheiten absolviert. Bereits im Mai geht es dann mit den ersten Sprungeinheiten wieder los.


Brotterode war keine Reise wert!

Max hatte in Brotterode mit seiner Technik zu kämpfen - bei den letzten Bewerben hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, der in dieser Serie mit Plätzen im hinteren Mittelfeld gleich hart bestraft wird. Jetzt stehen noch zwei Bewerbe im Alpencup in Chaux-Neuve (FRA) auf dem Programm, bevor es nach einem intensiven Kraftblock in die verdiente Pause geht.


Nächster Einsatz beim COC in Brotterode!

Beim COC in Oberstdorf hatte Max mit seiner Technik zu kämpfen und war auch mit den Ergebnissen nicht zufrieden (36. bzw. 28. Rang). Beim nächsten COC Einsatz in Brotterode 19./20. Februar, möchte er wieder an seine guten Leistung anschließen können.


Zweimal Top 10 beim Continentalcup!

Mit den Plätzen 5!! (bester Österreicher), 10 und 23 beim COC in Iron Mountain (Michigan/USA) konnte Max abermals überzeugen und seine gute Form bestätigen. Kommende Woche steht der nächste Einsatz beim COC in Oberstdorf auf dem Programm.


Continentalcup in Iron Mountain!

Leider ohne Medaille ist Max von der JuniorenWM in Lahti nach Hause gekommen - im Teambewerb mussten sich die Jungs mit dem 5. Platz zufrieden geben - im Mixed Team mit dem undankbaran vierten Platz. Nach ein paar erholsamen Tagen zu Hause in Kirchberg geht es diese Woche nach Iron Mountain (Michigan-USA) 7.-11.01. wo gleich drei Continentalcup im auf dem Programm stehen. 


7. Platz bei der Junioren WM im Einzel!

Max konnte seine gute Form bei der JWM in Lahti erneut mit dem guten 7. Platz bestätigen (bester Österreicher). Bei einem Springen auf sehr hohem Niveau war Max nach dem ersten Durchgang mit nur 4 Punkten Rückstand sogar auf Medaillenkurs, musste dann der sehr starken Konkurrenz den Vortritt lassen. Am Samstag folgt noch der Teambewerb!


Podestplatz in Zakopane!

Mit dem zweiten Platz beim FIS-Cup in Zakopane (POL) konnte sich Max seinen zweiten Podestplatz in dieser Serie sichern. Im zweiten Bewerb sprang er auf den guten zehnten Platz. Kommende Woche folgen noch Trainingseinheiten in Planica, bevor es am 20.01. zur Juniorenweltmeisterschaft nach Lahti (FIN) geht.


 Continentalcup Punkte in Klingenthal!

Mit den Rängen 19 und 25 konnte sich Max seine ersten Continentalcup Punkte in dieser Saison sichern. Die Bewerbe waren aufgrund der Windverhältnisse sehr schwierig dennoch gelang ihm mit einem Sprung auf 142 Meter (persönliche Höchstweite) die Höchstweite im ersten Durchgang.

Am 12. und 13. Jänner folgt der FIS-Cup in Zakopane.


Österr. Juniorenmeister mit dem Team!

Zum Jahresabschluss gab es für Max noch Grund zum Jubeln - bei den Österr. Juniorenmeisterschaften holte er sich mit dem Team Tirol 1 den Meistertitel.  Beim darauffolgenden Einzelbewerb blieb Max leider hinter seinen Erwartungen und musste sich mit dem fünften Platz begnügen.

Nach ein paar erholsamen Tagen zu Hause in Kirchberg geht es bereits Anfang Jänner mit dem Continentalcup in Klingental weiter.


5. Platz im Alpencup!

Nach den guten Ergebnissen bei den FIS Cup´s in Norwegen, konnte Max seine ansteigende Form beim gut besetzten Alpencup in Villach mit dem 5. Platz bestätigen. Beim ersten Bewerb hatte er leider etwas Windpech (10. Rang), aber war dennoch mit seinen Sprüngen zufrieden. Nach einer kurzen Weihnachtspause zu Hause geht es bereits am 27. und 28. Dezember mit den Österr. Juniorenmeisterschaften in Villach weiter.


Podestplatz in Notodden!

Mit dem dritten Platz beim FIS-Cup in Notodden (NOR) konnte sich Max ganz gut in Szene setzen. Seine Leistung bestätigte er beim zweiten Bewerb in mit dem guten 4. Platz. Auf den Sieg fehlten nur 4,5 Punkte. Nächste Woche geht es in Villach mit zwei Bewerben beim Alpencup weiter.


FIS-Cup in Norwegen!

Dieses Wochenende - 14./15. Dezember - startet Max in Notodden (NOR) bei den FIS-Cup Bewerben in die Wintersaison. Beim ÖSV-Trainingskurs in Lillehammer konnte er noch an der Technik feilen und freut sich nun dass es endlich mit dem ersten Bewerb losgeht.


Vorbereitungen für den Winterstart!

Max holt sich diese Tage den Feinschliff am Bergisel für die anstehende Wintersaison. Bereits Anfang Dezember finden in Norwegen die ersten Bewerbe auf Schnee statt. 


Alpencup in Predazzo (ITA).

Nachdem es in Klingenthal beim Continentalcup leider für keine Punkte gereicht hat möchte Max beim Alpencup in Predazzo seine guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf zeigen. Nächste Woche stehen dann die Österr. Meisterschaften in Bischofshofen und Hinzenbach auf dem Programm.


Zweimal Top 10 beim Alpencup in Einsiedeln.

Mit den Plätzen 7 und 8 konnte Max beim Alpencup seine ansteigende Form bestätigen. Die Sprünge waren solide aber noch nicht auf dem gewünschten Niveau. Der zweite Bewerb musste wegen sehr unterschiedlichen Windbedingungen nach dem ersten Durchgang abgebrochen werden. Nun blickt Max auf die Bevorstehenden Österreichischen Meisterschaften in Bischofshofen (Großschanze) und Hinzenbach (Normalschanze) davor stehen noch einige Trainingseinheiten auf dem Programm.


Podestplatz beim Austria Cup

Mit dem zweiten Rang beim AUC in Villach konnte Max trotz Abstimmungsproblemen zufrieden sein. Jetzt stehen noch einige Trainingstage in Planica auf dem Programm, bevor es zum ersten Alpencup nach Einsiedeln (CH) geht. Im Oktober finden dann die Österreichischen Meisterschaften in Bischofshofen und Hinzenbach statt.


Erste Bewerbe absolviert!

Bei den beiden Conti-Cup Einsätzen im slowenischen Kranj wurden es für Max leider keine Punkte. Beim FIS Cup im polnischen Szczyrk musste sich Max bei sehr unterschiedlichen  Windverhältnissen mit dem 23. Platz zufrieden geben. Jetzt stehen Trainingseinheiten in Innsbruck und Garmisch auf dem Programm.


Saisonstart im Conti-Cup!

Max startet die Sommersaison mit zwei Einsätzen beim Continentalcup in Kranj. Mit guten Trainingsleistungen konnte er sich diesen Startplatz sichern und freut sich sehr darüber.